~Java4Beginners~
~Java4Beginners~

switch

Bei der switch-Anweisung handelt es sich ebenfalls um eine Verzweigungsanweisung. Wenn sie sich erinnern, betonte ich bei verschachtelten if-else-Anweisungen, dass diese mit der Zeit unübersichtlich werden können. Mit der switch-Anweisung bringen wir mehr Übersicht in die Verzweigung.
Sehen wir uns als erstes den syntaktischen Aufbau der switch-Anweisung an.

switch(Ausdruck)
{
    case value1:
        Anweisung(en);
        break;
    case value2:
        Anweisung(en);
        break;
    . . . . . . . 
    default:
        Anweisung(en);
        break;
}
Eingeleitet wird die switch-Anweisung mit dem Schlüsselwort switch, gefolgt von dem Ausdruck, dessen Werte abgeprüft werden.
Nun folgen die geschweiften Blockklammern. Die Werteprüfung erfolgt mit dem Schlüsselwort case. Wie sie in der Syntax sehen, wird jeder Case-Block mit dem Schlüsselwort break abgeschlossen. Falls Sie ein break, welches dafür sorgt, dass die aktuelle Kontrollstruktur verlassen wird, vergessen, so führt Java sämtliche Anweisungen durch, bis die nächste break-Anweisung gefunden wird. Sollte kein Wert gefunden werden, kann die optional zulässige default-Anweisung ausgeführt werden. Diese erkennen Sie an dem Schlüsselwort default.

Beispielprogramm

Als kleines Beispielprogramm soll eine Konsoleneingabe von 1 bis 6 erfolgen. Das sind sozusagen die Noten. Als Konsolenausgabe sollen die üblichen ausgeschriebenen Zensuren angezeigt werden. Wenn Zahlen kleiner als 1 oder größer als 6 eingegeben werden, soll eine Konsolenausgabe erfolgen, dass keine gültige Note eingegeben wurde. Sehen wir uns das als erstes in einem Struktogramm an.



import java.util.Scanner;
/**
 * Beispielprogramm für eine Switch-Anweisung
 * @author Markus Badzura
 */
public class SwitchAnweisung 
{
    static Scanner sc = new Scanner(System.in);
    public static void main (String[] args)
    {
        System.out.print("Bitte Note eingeben: ");
        int note = sc.nextInt();
        switch (note)
        {
            case 1:
                System.out.println("Note: sehr gut");
                break;
            case 2:
                System.out.println("Note: gut");
                break;
            case 3:
                System.out.println("Note: befriedigend");
                break;
            case 4:
                System.out.println("Note: ausreichend");
                break;
            case 5:
                System.out.println("Note: ungenügend");
                break;
            case 6:
                System.out.println("Note: mangelhaft");
                break;
            default:
                System.out.println("Keine Note zwischen 1 und 6 eingegeben.");
        }
    }
}
nach oben Java4Beginners -- Seitenversion 1.0 -- Stand: 2017-05-09