~Java4Beginners~
~Java4Beginners~

Zuweisung

Nach der Initialisierung gibt es weiterhin einige Möglichkeiten der Variablen neue Werte zuzuweisen. Ausschlaggebend ist es, dass der Wert, welcher zugewiesen werden soll, dem Datentyp der Variablen entspricht. In späteren Kapiteln werden wir allerdings sehen, dass uns diverse Klassen und Möglichkeiten zur Verfügung stehen, Werte Datentypmässig zu manipulieren.

Wertezuweisung durch Codebeispiel
direkte Werte anzahlApfel = 3;
name = "Markus";
Berechnung anzahlApfel = 3 + 1;
Zeichenketten name = "Mar"+"kus";
andere Variablen anzahlApfel = anzahlBirnen;
Kombinationen anzahlApfel = anzahlBirnen + 2;

Aufbau und Funktion der Zuweisung

Der Aufbau einer Zuweisung erfolgt nach der Syntax Variable = Zuweisungswert.
Schnell wird einem klar, dass diese Zuweisungen mathematisch teilweise nicht korrekt sein werden, allerdings in Java gültig und sinnvoll sind. Was ich damit meine, sehen wir in folgendem, kleinen Beispiel.

package ErsteSchritte;

/**
 * Beispiel für Zuweisung
 * @author Markus Badzura
 */
public class Zuweisung 
{
    public static void main(String[] args)
    {
        int zahl = 1;
        System.out.println(zahl); // Ausgabewert: 1
        zahl = zahl + 3; 
        // Der neue Wert von zahl =
        // aktueller Wert (1) + 3
        System.out.println(zahl); // Ausgabewert: 4
    }
}
Mathematisch gesehen wird bei dieser Zuweisung kein Ergebnis zustande kommen, das es mathematisch nicht möglich ist, das zahl gleich zahl+1 ist. Die Zuweisung erfolgt in 2 Schritten. Als erstes werden die Werte für die Variablen gesetzt, welche sich rechts vom Zuweisungsoperator befinden. Nun sieht die Zuweisung wie folgt aus.
zahl = 1 + 3
Nun wird alles was sich rechts vom Zuweisungsoperator befindet berechnet, und der Variablen zahl zugewiesen. Somit erhält zahl den neuen Wert 4.
nach oben Java4Beginners -- Seitenversion 1.0 -- Stand: 2017-03-27